X
Start  /  Brandschutz

Häufige brandursache ist Leichtsinn

Brandschutz ist lebensschutz


Immer dann wenn es Ihnen gelingt einen Brand zu verhindern haben Sie viel mehr erreicht als es mit den schnellsten und besten Löschmaßnahmen möglich ist. Selbst eine Feuerwehr mit modernster Technik kann oft nur noch das Ausmaß begrenzen aber ein Schaden bleibt immer zurück.


500 Brandtote, 5000 Brandverletzte und 250000 Wohnungsbrände pro Jahr

Häufigsten ursachen im haushalt


Jährlich ereignen sich in der Bundesrepublik Deutschland ca. 250.000 Wohnungsbrände. Dabei gibt es im Schnitt 500 Tote und 5000 Brandopfer mit schweren Brandverletzungen und / oder Rauchgasintoxikationen welche mit dauerhaften Beeinträchtigungen der körperlichen Gesundheit einhergehen. Häufige Auslöser von Wohnungsbränden sind technische Problem wie schadhafte elektrische Leitungen, defekte Sicherungen und fehlerhafte Elektrogeräte. Im Haushalt ist der Wäschetrockner / die Waschmaschine eine der häufigsten Brandursachen. Auch entstehen weitere Gefahren durch den zum Teil leichtsinnigen Umgang mit Feuergefahren. Ein Klassiker die brennende Zigarette im Bett, der Tannenbaum mit echten Kerzen, die unbeaufsichtigte Kerze, vergessene Herdplatte oder mit Feuer spielende Kinder. Wussten Sie, dass jeder vierte Brand in einem Kinderzimmer ausbricht.


Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bad Schwalbach wollen über die Brandgefahren aufklären und informieren Sie auf den folgenden Seiten über Schutzmaßnahmen um Leben zu retten oder Sachwerte zu schützen. Gerne berät Sie Ihre Feuerwehr in Ihrem Stadtteil bei offenen Fragen. Wir leisten Prävention für Erwachsene durch ein Brandschutzaufklärung aber auch für Kinder durch die Brandschutzerziehung welche wir in den Schulen und Kindergärten der Stadt Bad Schwalbach durchführen.


fragen sie ihren fachmann vor ort

Fragen zu brandschutz - ihre feuerwehr hilft


Gerne helfen wir Ihnen weiter in Fragen des Brandschutzes. Gerade im Zusammenhang mit dem komplexen Thema Brandschutz gibt es zahlreiche Fragestellungen von Architekten, Bauherren, Sachverständigen als auch von Bad Schwalbacher Bürgern. Ihr Anliegen fachgerecht und verständlich zu beantworten ist oftmals eine Herausforderung, z.B. bei komplexen Bauvorhaben und Großveranstaltungen wie die Landesgartenschau, wo bereits mehrere Jahre im Vorfeld geplant wird. Nahezu immer ist die Brandschutzdienststelle des Rheingau - Taunus - Kreises involviert in Kooperation mit der örtlichen Feuerwehr um zum einen dem Bauherren / dem Veranstalter  eine Planungssicherheit zu schaffen, zum anderen aber auch die Belange der Feuerwehr frühzeitig in die Planung einbringen zu können. Thema Löschwasser, Anleiterbereitschaft, Leistungsfähigkeit der örtlichen Feuerwehr.