X
Start  /  Aktuelles  /  Einsaetze  /  2016  /  65

Verdacht Gebäudebrand Menschenleben in Gefahr

Brandeinsatz #1


Alarmstichwort

F-RWM

Einsatzort

Bad Schwalbach, Gartenfeldstrasse


Beginn des Einsatzes

Einsatzbeginn

19.04.2016

20:30 Uhr

Dauer des Einsatzes

Einsatzdauer

01:02 h

62 Min

Eingesetzte Fahrzeuge

Fahrzeuge

8

Eingesetzte eigene Kr&aum;fte

Eigene Kräfte

43


Arlamierte Wachen

FFW Bad Schwalbach, FFW Heimbach, FFW Hettenhain


Ein ausgelöster Rauchwarnmelder alamierte die Feuerwehr mit Verdacht einer bewusstlose Person

Die Feuerwehr Bad Schwalbach hatte gerade Übungsdienst als die Funkalarmempfänger sowie Sirenen der Stadtteile Heimbach und Hettenhain ertönten mit der Durchsage:“Ausgelöster Rauchwarnmelder Wohnhaus, bewusstlose Person in Wohnung“.

Innerhalb von nur 60 Sekunden rückte der Löschzug der Kernstadtwehr bestehend aus ELW1; HLF20/16; DLK23/12 und LF10 in Richtung Einsatzstelle aus. Umgehend wurde das Mehrfamilienhaus geräumt, während ein Trupp unter schwerem Atemschutz eine Person aus der verrauchten Wohnung rettete. Die Person wurde dem Rettungsdienst mit einer Rauchgasintoxikation übergeben und in ein Krankenhaus gebracht. Der Entstehungsbrand in der Küche, auf Grund angebrannten Essen, konnte schnell gelöscht werden. Das Gebäude wurde im Anschluss belüftet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Durch den schrillenden Rauchmelder wurden Nachbarn hellhörig und haben durch die Wahl des Notrufs 112 sehr wahrscheinlich das Leben der betroffenen Person gerettet. Die Wehren Heimbach und Hettenhain standen in Bereitstellung.


Hinweis: Aus Datenschutzgründen stellen wir hier nicht die Hausnummer dar. Daher setzt Googlemaps diesen auf die Mitte der angegebenen Straße.