X
Start  /  Aktuelles  /  News  /  Übergabe eines neuen mobilen Rauchvorhanges

24.05.2016 - 20:00h - Allgemein

Übergabe eines neuen mobilen Rauchvorhanges

Landrat Burkhard Albers und Reiner Oswald von der Kreisverwaltung überreichen den Feuerwehren Bad Schwalbach zwei neue mobile Rauchverschlüsse


„Die Türen sind zu groß.“ Dies sind Erkenntnisse, die die beiden Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Schwalbach und Heidenrod bei Übungen etwa in Gebäuden wie ehemaligen Kasernen immer wieder machen. Bei dem der Übung zugrunde liegenden Brand hatte sich herausgestellt, dass die beiden mobilen Rauchverschlüsse, die die dortigen Feuerwehren besitzen, zu klein für die Türen in der Unterkunft sind. Dies bedeutet wiederum, dass bei einem Brand Rauch ungehindert in den Flur und das Treppenhaus ziehen könnte, was die Evakuierung potenziell betroffener Bewohner, aber auch die Brandbekämpfung deutlich erschwert.


Reiner Oswald vom Fachdienst Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst der Kreisverwaltung versprach daraufhin Hilfe. Nun konnte das Versprechen eingelöst werden: Albers überreichte Sven Lillig und Michael Fischer von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Schwalbach sowie Sascha Schneider und Ralf Struth aus Heidenrod jeweils einen passenden, mobilen Rauchverschluss für große Türen.


Mit der Spannvorrichtung kann der mobile Rauchverschluss aus hitzebeständigem Spezialgewebe schnell und sicher in eine Tür oder Eingangsöffnung eingebaut werden. Die Tür zu dem vom Brand betroffenen Bereich ist dann zu öffnen, ohne dass es während des Einsatzes zur Rauch- und Hitzeausbreitung im Gebäude kommt. Die Fluchtwege bleiben so rauchfrei.


(NEWS Text aus dem Wiesbadener Kurier)