X
Start  /  Aktuelles  /  News  /  Spezialkräfte üben den Ernstfall

26.04.2019 - 08:00h - Allgemein

Spezialkräfte üben den Ernstfall

Gestern Abend gegen 19:15 Uhr wurde ein Gefahrstoffaustritt aus einem Tank Sattelauflieger als Einsatzszenario angenommen. Bei dieser Schadenslage trat eine unbekannte Flüssigkeit aus, die es galt unter schwerem Atemschutz mit Chemikalienschutzanzügen aufzufangen und umzupumpen. Als austretendes Medium wurde 80% Schwefelsäure angenommen die in geringen Mengen austrat.



Ziel der Übung, an denen Einsatzkräfte aus Bad Schwalbach, Heidenrod, Taunusstein und Idstein teilnahmen, war es, den unbekannten Stoff zu ermitteln, eine Stoffrecherche durchzuführen und aus dem Domdeckel 600 Liter der Flüssigkeit in geeignete Behälter umzufüllen. Im Übungsverlauf wurde ein Trupp in flüssigkeitsdichten Anzügen unter Filtermasken zum Erkunden an den Auflieger geschickt um den Gefahrstoff zu ermitteln. Zeitgleich rüsteten sich 4 Trupps (acht Feuerwehrangehörige) mit Chemikalienschutzanzügen aus und ein Platz zur Not-Dekontamination sowie ein dreifach Brandschutz (Wasser, Schaum und Löschpulver) wurden aufgebaut. Im späteren Verlauf der Übung bauten die Einsatzkräfte einen Dekontaminationsplatz auf um das Ablegen der Schutzausrüstung zu trainieren.

Nach gut eineinhalb Stunden war die Übung abgearbeitet und es zeigte sich wieder einmal eine sehr gute Zusammenarbeit der 38 Einsatzkräfte aus den vier Kommunen des Rheingau-Taunus-Kreis.