Start  /  Aktuelles  /  News  /  Großbrand in Lindschied: Feuerwehren über Stunden gefordert

28.02.2021 - 08:00h - Allgemein

Großbrand in Lindschied: Feuerwehren über Stunden gefordert

Ein Wohnhaus im Stadtteil Lindschied fiel in der Nacht zum Sonntag einem Großbrand zum Opfer. Über 80 Einsatzkräfte kämpften fünf Stunden lang gegen die Flammen. Das erste Obergeschoss und der Dachboden brannten dennoch komplett aus. Verletzt wurde zum Glück niemand.



Um 20:45 Uhr wurde unser #teamSWA zu einem Dachstuhlbrand in Lindschied alarmiert. Bei Ankunft der ersten Kräfte drang dichter Qualm aus mehreren Stellen des Daches. Die Bewohner des Wohnhauses hatten sich, gewarnt durch Rauchmelder, bereits selbst gerettet. Kurze Zeit später schlugen bereits Flammen aus dem Dach und mehreren Fenstern.


Da das Gebäude am Ortsrand außerhalb der festen Wasserversorgung liegt und die Einsatzkräfte einem massiven Brand zu bekämpfen hatten, wurde Vollalarm für unsere Freiwilligen Feuerwehren ausgelöst. Außerdem wurden weitere Feuerwehren aus Taunusstein und Heidenrod angefordert.


Mit zwei Drehleitern und drei Rohren bekämpften wir die Flammen, bevor sie sich auf das Erdgeschoss oder die Umgebung ausbreiten konnten. Erst nach über fünf Stunden war das Feuer gelöscht. Eine Brandwache wird bis in die Vormittagsstunden Glutnester ablöschen und das Gebäude kontrollieren.


Aufgrund der massiven Brand- und Rauchausbreitung sowie dem eingesetzten Löschwasser ist das gesamte Gebäude stark in Mitleidenschaft gezogen worden und nicht mehr bewohnbar. Unser Bürgermeister, Markus Oberndörfer, hat sich selbst ein Bild vor Ort gemacht und den Brandopfern seine Unterstützung angeboten.


Für die Löscharbeiten war die Straße nach Lindschied komplett gesperrt. Insgesamt waren über 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Zehn Trupps (20 Kräfte) gingen unter schwerem Atemschutz in den Einsatz. Die Brandursache wird von der Kriminalpolizei ermittelt.


Eine Brandwache blieb über Nacht an der Einsatzstelle. Am Morgen konnte die Einsatzstelle verlassen werden.