Start  /  Aktuelles  /  News  /  Spatenstich für das neue Gerätehaus

01.03.2021 - 15:30h - FFW Hettenhain

Spatenstich für das neue Gerätehaus

Unter Coronabedingungen wurde am Montag, 01.03.2021 unter blauem Himmel der erste Spatenstich für das neue Hettenhainer Feuerwehrgerätehaus getätigt. Der Neubau mit insgesamt 9 Stellplätzen beherbergt zukünftig ebenfalls Gerätschaften vom Landkreis für den Katastrophenschutz.



Schon lange müssen die Hettenhainer Feuerwehrleute mit einem Provisorium leben. Da das Feuerwehrfahrzeug zu groß für das bisherige Gerätehaus ist, steht das Einsatzfahrzeug und ein Teil des Materials seit 2015 in einer separaten Halle rund 300m vom eigentlichen Gerätehaus entfernt. Im Einsatzfall muss es dort von einem der Kameraden abgeholt werden. Auch das Gebäude selbst entspricht schon lange nicht mehr den Vorschriften, die ein Gerätehaus gesetzlich zu erfüllen hat. Höchste Zeit für einen Neubau!


Nach einer langen Planungsphase und etlichen Verzögerungen konnte nun endlich der erste Spatenstich getätigt werden. 
Dr. Herbert Koch, in Vertretung von Landrat Frank Killian, unser Bürgermeister Markus Oberndörfer, Mitglieder des Magistrats, der Stadtverordnetenversammlung und des Ortsbeirats, Stadtbrandinspektor Michael Lecke, Wehrführer Uwe Diefenbach mit einem Teil der Hettenhainer Kameraden und Mitglieder der Jugendfeuerwehr kamen am Rabenkopf zusammen, um auf dem Baugrundstück den Neubau einzuleiten.

Bürgermeister Oberndörfer erläutert in seiner Ansprache die Eckpunkte des rund 750m² großen Neubaugeländes, das im April 2022 fertig gestellt sein soll und Wünscht gutes Gelingen für die Bauphase. 
"Vor 15 Jahren gab es die ersten Planungen für einen Neubau. Man hat sich entschlossen das Hettenhainer Gebäude als letzten Feuerwehrneubau im Bad Schwalbacher Stadtgebiet zu errichten und wenn ich mir die Planungen so ansehe, hat sich das Warten auch gelohnt. Wir sind sehr glücklich, dass es nun endlich losgehen kann.", sagte Wehrführer Uwe Diefenbach mit einem Spaten in der Hand, welchen die Hettenhainer bereits 2018 eigens für diesen Zweck von den Kameraden aus Fischbach zum 90. Jubiläum geschenkt bekommen haben. "Mir ist wichtig, dass die Menschen wissen, dass dieses Gebäude nicht für die Feuerwehr gebaut wird, sondern zum Schutze der Bürgerinnen und Bürger in Hettenhain, Bad Schwalbach und bis über das kreisgebiet hinaus!", ergänzt Michael Lecke in seiner Ansprache.

Auf dem Gelände am Rabenkopf wird das Feuerwehrgerätehaus mit vier Garagenplätzen, Lehrsaal, Küche, Büroräume, Umkleideräume und Lager gebaut, dahinter wird eine weitere Halle mit fünf Stellplätzen entstehen. Am Standort werden zukünftig Fahrzeuge und Geräte der Bad Schwalbacher Feuerwehren und des Kreises für den Katastrophenschutz stationiert, die je nach Bedarf in wechselbaren Abrollbehältern auf ein Trägerfahrzeug aufgezogen werden können.

Das Land Hessen bezuschusst den etwa 2,5 Millionen Euro teuren Bau mit rund 330.000 €. Das Sportfeld, welches für den Bau weichen muss, wird im Rahmen des Bauprojekts an anderer Stelle als Multifunktsionsplatz wiederhergerichtet.