X
Start  /  Aktuelles  /  News  /  Abnahme der Jugendflamme

30.11.2016 - 21:00h - Allgemein

Abnahme der Jugendflamme

Am Samstag den 19.11. Fand die Abnahme der Jugendflamme im Feuerwehr-Stützpunkt Bad Schwalbach statt. Die Jugendflamme ist zwar kein Wettkampf aber dennoch für die insgesamt 12 Jugendlichen aus Hettenhain, Langenseifen und Ramschied ein sehr aufregender Vormittag.


Die Abnahme der Jugendflamme ist die Voraussetzung, um die Stufe 2 anzugehen, der dann in der Regel die Leistungsspange folge, erklärt Andreas Thorn. Die Jugendwarte und Betreuer aus den Stadtteilen stehen an den Stationen bereit. So geht es für die etwas Älteren zu David Litzki und der Hydranten-Attrappe. Ein Wasserwerfer, der langes Halten eines Strahlrohres überflüssig macht, soll ebenfalls aufgebaut werden. Teils alleine, teils in Gruppen gehen die Kinder ans Werk.


Ein Tanklöschfahrzeug hält im Modell als Unfallwagen her. Angeleitet und geprüft von Tobias Groß zeichnen Hannah Schösser, Lena Baptistella und Luana Rieger auf einer Tafel Absperr-Markierungen ein und sichern anschließend den fiktiven Unfallort ab. „Ein bisschen aufgeregt“ seien sie schon anfangs gewesen, erzählen sie. Doch vier Wochen Sondervorbereitung zahlen sich aus.


„Ich finde das schon wichtig“, sagt Luana Rieger über die Jugendflamme. „Man kann Kenntnisse gewinnen, die man später braucht, und es macht auch Spaß“, schließt sich Hannah Schösser an. Die Stufe 1 hat das Trio noch in Langenseifen vor dem Rathaus absolviert. Nun bietet sich den drei 13-Jährigen bei der Stützpunktwehr eine andere Atmosphäre. Ein kultureller Faktor gehört ebenfalls zum Konzept: Es wird ein Gedicht gelernt und vorgetragen – „Die Jugendfeuerwehr“ lautet der Titel.