X
Start  /  Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehren / Kinderfeuerwehren

Bad Schwalbach


Die erste und Deutschlands älteste Jugendfeuerwehr wurde um 1882 auf der Insel Föhr gegründet. Um der Jugendfeuerwehr beitreten zu können müssen die Kinder in der Regel das 10. Lebensjahr (in den Bundesländern verschieden) vollendet haben. Zur Vorbereitung auf den Eintritt in die Jugendfeuerwehr wurden sogenannte Kinderfeuerwehren gegründet um diese spielerisch auf die Arbeit in der Jugendfeuerwehr vorzubereiten. Wie in jedem Verein wird die Nachwuchsgewinnung ebenfalls bei den Feuerwehren der Stadt Bad Schwalbach groß geschrieben. Sie ist ein wichtiger Bestandteil um die Erhaltung der Freiwilligen Feuerwehren auf Dauer zu sichern. In den Bad Schwalbacher Feuerwehren finden sich zur Zeit 6 Jugendfeuerwehren und 2 Kinderfeuerwehren wieder.


Spielerische Vorbereitung auf die Jugendfeuerwehr 

Kinderfeuerwehr


Während bei der Jugendfeuerwehr mehr der Fokus auf der feuerwehrtechnischen Ausbildung liegt, wir im Bereich der Kinderfeuerwehr der Schwerpunkt auf Spiel und Sport, Basteln, Informationsveranstaltungen (Besuch von Feuerwehren), Brandschutzerziehung, und Verkehrserziehung gelegt. Vor allem gilt es spielerisch die Kinder bei Laune zu halten und dabei das Thema Gefahr (Brandschutzerziehung) zu vermitteln. Im Gegensatz zu den Jugendfeuerwehren werden die Kinder von pädagogisch geeigneten Betreuern geleitet. Diese müssen nicht unbedingt eine feuerwehrtechnische Ausbildung haben. Man findet hier oft sogar Erzieherin die sich ehrenamtlich der Kinderfeuerwehr widmen.  


Vorbereiten auf den dienst

Jugendfeuerwehr


Bei der Jugendfeuerwehr werden die Jugendlichen darauf vorbereitet ab einem bestimmten Alter (in Hessen vollendete 18. Lebensjahr) aktiv in der Feuerwehr tätig werden zu können. Dabei werden die Übungen und Ausbildungen nach der Feuerwehrdienstvorschrift durchgeführt. Es wird stets darauf geachtet, dass sich die Jugendlichen keinen keinerlei Gefahrensituationen ausgesetzt sind. Speziell ausgebildete Jugendfeuerwehrwarte (Mitglieder der Einsatzabteilung) bilden die Jugendlichen aus und sorgen dafür, dass sie sich die Notwendigen Qualifikation im Laufe Ihrer Jugendfeuerwehrzeit aneignen. Natürlich kommen auch Freizeitaktivitäten nicht zu kurz. Es ist wichtig die Jugendlichen bei der "Stange" zu halten, deshalb werden u.a. Ausflüge organisiert und einmal im Jahr geht es in ein Zeltlager.