Willkommen auf unserer Internetseite

- Ihre Freiwillige Feuerwehr Heimbach -

Interkommunale Zusammenarbeit

02.09.2021 - 09:04h - Allgemein

Interkommunale Zusammenarbeit


Katastrophen und Notfälle enden nicht an Grenzen. Deshalb üben die Bad Schwalbacher Feuerwehren regelmäßig gemeinsam mit den Nachbarn den Ernstfall. In diesem Fall wurde ein Brandeinsatz mit den Heidenroder Kameraden geübt. Angenommen war eine gemeldete Rauchentwicklung mit Feuerschein in einem Hallenkomplex auf dem Gelände der Straßenmeisterei Kemel. Mehrere Personen vermisst.

weiter lesen

Im Ernstfall fehlt die Kommandozentrale

27.07.2021 - 08:00h - Allgemein

Im Ernstfall fehlt die Kommandozentrale


Von Hannelore Wiedemann - Aarbote vom 27.7.2021
Rheingau-Taunus. Im Freundeskreis hört Christian Rossel in diesen Tagen immer wieder dieselbe Frage: Was, wenn die Flutkatastrophe sich nicht an der Ahr, sondern im Aartal abgespielt hätte? Wäre der Kreis vorbereitet gewesen? Rossel ist Kreisbrandinspektor, die nicht-polizeiliche Gefahrenabwehr gehört zu seinen zentralen Aufgaben. Im Ernstfall ist er derjenige, der den Überblick behalten und die ehrenamtlichen Einsatzkräfte anleiten und koordinieren muss. Doch die Antwort auf die Frage ist nicht leicht.

weiter lesen

Prüfdienst zu Gast

19.04.2021 - 09:25h - Allgemein

Prüfdienst zu Gast



Einige Bürger/-innen dürften sich die Tage über die starke Feuerwehrpräsenz in der Edmund-Heusinger-Straße gewundert haben. Der Grund hierfür:
Zur Zeit hat das #TeamSWA Besuch vom technischen Prüfdienst. Dieser prüft alle fünf Jahre die Ausrüstung der Feuerwehr, im Auftrag des hessischen Innenministeriums. Am Montagvormittag waren die Fahrzeuge und Pumpen an der Reihe.

weiter lesen


Impfungen für Feuerwehrleute

09.04.2021 - 08:30h - Allgemein

Impfungen für Feuerwehrleute


(dpa). Der Landesfeuerwehrverband in Hessen hat eine sofortige Impfmöglichkeit für seine Einsatzkräfte gefordert. „Sie setzen sich einem hohen gesundheitlichen Risiko bei direkten Kontakten beispielsweise bei Unfällen, Hilfestellungen für den Rettungsdienst oder Türöffnungen aus“, teilte der Verband in Kassel mit. Mitarbeiter des Rettungsdiensts, die an denselben Einsatzstellen tätig seien, seien bereits geimpft worden. 

weiter lesen

FSJ bei den Feuerwehren Bad SChwalbach

30.03.2021 - 12:00h - Allgemein

FSJ bei den Feuerwehren Bad SChwalbach



Die Stadt Bad Schwalbach bietet zum 01.09.2021 die Möglichkeit, das Freiwillige Soziale
Jahr (FSJ) bei der Feuerwehr Bad Schwalbach zu absolvieren.

weiter lesen


Halbjährliche Sirenenprobe

26.03.2021 - 09:39h - Allgemein

Halbjährliche Sirenenprobe


Am Samstag, 27. März, findet um 12 Uhr die halbjährliche Sirenenprobe statt.
Um 12 Uhr ertönt das Sirenensignal "Warnung der Bevölkerung", ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton.
Etwa 30 Minuten später die "Entwarnung" mit einem einminütigen Dauerton ,

weiter lesen

Zwei neue Wechselladerfahrzeuge für Bad Schwalbach

08.03.2021 - 09:00h - Allgemein

Zwei neue Wechselladerfahrzeuge für Bad Schwalbach



Die Freiwilligen Feuerwehren Bad Schwalbach konnten zwei Wechselladerfahrzeuge in Dienst stellen.
Ein gebrauchter Scania ersetzt ein ausrangiertes Fahrzeug, ein weiteres wurde vom Landkreis
beschafft und ergänzt das Wechselladersystem im Rheingau-Taunus-Kreis.

weiter lesen


Auch während der Pandemie: Alle Geräte der Feuerwehren geprüft

04.03.2021 - 08:00h - Allgemein

Auch während der Pandemie: Alle Geräte der Feuerwehren geprüft


Das „HLF“ ist nur eines von 24 Einsatzfahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehren Bad Schwalbach. Allein dieses Einsatzfahrzeug hat 270 Geräte verladen. Viele davon sind sicherheitsrelevant. Defekte Leitern oder Seile können nicht nur den Einsatzerfolg, sondern auch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte gefährden.

weiter lesen

Spendenkonto für Brandopfer eingerichtet

02.03.2021 - 08:00h - Allgemein

Spendenkonto für Brandopfer eingerichtet


Am Samstagabend kam es im Bad Schwalbacher Stadtteil Lindschied zu einem Gebäudebrand. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die betroffene Familie Peppel konnte vorerst bei Nachbarn unterkommen. Was aber bleibt ist ein unbewohnbares Haus und ein hoher Schaden.

weiter lesen